Landeswettkampf 2018

Posted Veröffentlicht in Allgemein, NEWS

Großes mediales Interesse

Auf große mediale Resonanz stieß der Landeswettkampf der THW-Landesjugend Hessen. Selbst das Hessische Fernsehen mit der Hessenschau sowie das Online-Magazin „move36“ für junge Menschen waren mit ihren Kameras dabei. Das LaJuLa war somit überregional in bewegten Bildern vertreten. Die Repräsentanten der THW-Landesjugend standen – wie im Bild Marcus Heinz – bereitwillig Rede und Antwort. Auch weitere lokale Print- und Online-Medien berichte(te)n über das Lager. So besuchten uns die Fuldaer Zeitung, osthessennews.de sowie osthessenzeitung.de. Die Deutsche Presseagentur (dpa) verbreitete unsere Presseinfo hessenweit, so dass sogar Focus und Welt im Regionalteil online „Werbung“ für uns machten. Die Radio-Redaktionen des Hessischen Rundfunks sowie von FFH thematisierten ebenfalls das LaJuLa.

Ergebnisse Landeswettkampf der THW-Jugend Hessen

1. Platz Dillenburg (2929 Punkte)

2. Platz Homberg (Efze) (2793 Punkte)

3. Platz Bad Homburg (2733 Punkte)

LaJuLa 2018 ist Eröffnet!

Posted Veröffentlicht in Allgemein

Stimmungsgeladen war die Atmosphäre bei der Eröffnung des THW-Landesjugendlagers in Fulda bei Ehrengästen (im Vordergrund) und bei den rund 500 Teilnehmern.

„Unfassbares“ THW-Landesjugendlager in Fulda

Begeisterte Stimmung bei den rund 500 Junghelfern bereits zum Start

 

Fulda. Die Worte „Ein unfassbares Lager“ waren bereits zu Beginn des THW-Landesjugendlagers Hessen auf dem Messegelände in Fulda unüberhörbar zu vernehmen. Mit Ehrengästen und rund 500 Jugendlichen zwischen sechs und 17 Jahren aus 37 THW-Ortsverbänden startete der einwöchige Event. Die Atmosphäre im kleinen Festzelt war bereits beim Eintritt zu spüren, so dass es Landesjugendleiter Marcus Paulsen leicht fiel, die ungeduldig erwarteten Worte „Ich erkläre das LaJULa für eröffnet“ auszusprechen.

Ein Eindruck, dem sich auch die Grußredner nicht entziehen konnten. „Genießt die Gastgeberregion und das Lagerleben“ waren sich der Leiter der Regionalstelle Gelnhausen, Stefan Merten, sowie Michael Walsdorf als Vertreter des Landesverbandes Hessen einig. Eine sanfte Aufforderung, die auf unüberhörbare Resonanz der THW-Junghelfer stieß.

Wie bunt die Schar der Teilnehmer ist, demonstrierten Paul Drexler und Cyrill Schacht von der Landesjugend Hessen, die locker, auch mit einem Rap, durch das Programm führten. So konnten sie unter jeweils großem Beifall verkünden, dass mit 23 Jugendlichen vom THW-Ortsverband Rotenburg die teilnehmerstärkste Gruppe am Start ist. Die meisten Mädchen dabei haben mit jeweils sechs die Ortsverbände Eschwege und Rotenburg. Die jüngste Teilnehmerin mit sechs Jahren kommt aus dem Ortsverband Heppenheim, den weitesten Weg zum THW-Landesjugendlager hatte der Ortsverband Lampertheim mit 170 Kilometern.

Zu den Ehrengästen des Eröffnungsabends gehörten Matthias Strott, Sachgebietsleiter Katastrophenschutz beim Gefahrenabwehrzentrum des Landkreises Fulda, Torsten Gerbig, Hundertschaftsführer Technische Einsatzbereitschaft der Bundespolizei, Stefan Czeloth, Stabsbereichsleiter Einsatz bei der Bundespolizei, Christian Busold, Stellvertretender Gemeindebrandinspektor Großenlüders, Pascal Möller vom Kreisjugendfeuerwehrausschuss Fulda, Susen Müller, Vorstandsmitglied der THW-Jugend Thüringen sowie THW-Landessprecher für Hessen, Dieter Held, und seine Stellvertreterin Ortrun Blatt.

Die Eröffnungsveranstaltung wurde live auf facebook übertragen.

THW-Landesjugend Hessen (ms)

PlatzOrtsverbandPunkte
4Neuhof2697
5Marburg2627
6Wetzlar2625
7Frankenberg2575
7Grünberg2575
8Eschwege2543
9Heppenheim2489
10Großalmerode2480
11Fulda2468
12Witzenhausen2451
13Bad Hersfeld2407
14Offenbach2271
15Idstein2263